Buch: Noch mehr Lächeln auf vier Beinen

Noch mehr Lächeln auf vier Beinen

Neue Hundegeschichten über die japanische Rasse Akita

Mariposa Verlag, Berlin - ISBN 978-3-927708-20-4

Die Autoren

Die Autoren haben sich in der externer Link Akita-Mailingliste kennengelernt.

Mo Berlitz, hat sich im Ruhestand ihren Traum vom Leben in und mit der Natur erfüllt und ist mit  Mann und vier Katzen in die bayrischen Alpen in ein 300 Jahre altes Bauernhaus  mitten im Wald gezogen – fehlte noch ein Hund.  Als Katzenmensch  hat sie die Katze im Hundepelz gesucht – selbstbewusst, eigenständig, souverän – und im Akita gefunden.

Alewa, 2001-2013, Akita-Hündin, fuchsrot, souveräne Alphahündin,
Kuma, *2005, Akita-Rüde, brindel, Findelkind von Akita-in-Not, liebenswerter Proll,
N´Ayumi, *2014, Akita-Hündin, feuerrotes Pubertier, Satansbraten, Wirbelwind.

Mo Berlitz mit Alewa und Kuma
Mo Berlitz mit Alewa und Kuma

nach oben

Ulrike Heni-Schiewe, seit einiger Zeit Ruheständlerin, lebt mit Mann am nord-westlichen Hamburger Rand. Viele Kontakte zum nordischen Hunderudel von Verwandten führten 1991 zum Akita.

Janny, 1991-2002, Akita-Hündin, rotweiß,
Natimi, 2002-2014, Akita-Hündin, rotweiß.

Ulrike Heni-Schiewe mit Natimi
Ulrike Heni-Schiewe mit Natimi

nach oben

Carlo Lanners, Jahrgang 1948, wohnt mit seiner Frau in Luxemburg. Zum Haushalt gehören zwei Katzen und der Akita-Rüde Babou. Babou ist sein erster Hund und wurde vor drei Jahren aus dem Tierheim adoptiert. Die Erlebnisse mit Babou beschreibt der Autor im Buch externer Link »Auf den Hund gekommen«.

Babou, *2005, übernommen 2012, Akita-Rüde, rotweiß, aus dem Tierschutz.

Carlo Lanners mit Babou
Carlo Lanners mit Babou

siehe auch:

nach oben

Christiane Lorra teilt ihr Leben seit 1993 mit Akitas. Ab und zu züchtet sie auch (Rudel vom Aakhof, externer Link www.akita-rudel-vom-aakhof.de). Sie liebt lange Wanderungen mit ihrem Mann und ihren Akitas Dash, Daiji, Mikomi und Fleur. Die Akitas zu gesellschaftsfähigen Hunden zu erziehen, liegt ihr besonders am Herzen. Deshalb ist sie Erziehungsbeauftragte im Akita Club.

Toya, 1993-2003, Akita-Hündin, rotweiß,
Benkei, 1998-2010, Akita-Rüde, rotweiß, aus eigener Zucht,
Choice, 1999-2014, Akita-Hündin, rotweiß, aus eigener Zucht.

Christiane Lorra
Christiane Lorra mit Mann, Benkei, Choice, Daiji, Dash
und vorne liegend Mikomi

siehe auch:

nach oben

Anke Neumann, Jahrgang 1970, Sachbearbeiterin bei einer Krankenkasse, lebt mit ihrem Mann Bernd und Akitamädchen Shinny ländlich in der Nähe von Hildesheim.

Schon seit sie denken kann liebt sie Hunde. Den Traum vom eigenen Hund erfüllte sie sich 1993 mit der rotweißen Akitahündin Asahi. Seit 2008 lebt Shinny, ebenfalls eine rotweiße Japanerin, bei ihr.

Asahi, 1993-2001, Akitahündin,
Shinny, *2008, Akitahündin, rotweiß.

Anke Neumann mit Shinny
Anke Neumann mit Shinny

nach oben

Gabriele und Heinz Penndorf sind passionierte Akitahalter und seit 2006 auch Akitazüchter (Kumagai no, externer Link www.akita-info.eu). Sie leben seit vielen Jahren im Périgord (Südwestfrankreich) mit sieben Akitas, zwei Pferden, zwei Eseln, einer kleinen Schafherde und einem Hühnervolk.

Rakuna, 2000-2013, Akita-Hündin, brindel,
Samouraï, 2001-2013, Akita-Rüde, rotweiß,
Daiunme, *2004, Akita-Hündin, rotweiß,
Toshi (Katsutoshi), *2006, Akita-Rüde, brindel, aus eigener Zucht,
Kiyo (Kiyoshi), *2006, Akita-Rüde, brindel, aus eigener Zucht,
Tsubaki Hime, *2007, Akita-Hündin, rotweiß,
Daiyoko, *2008, Akita-Hündin, rotweiß, aus eigener Zucht,
Hana (Torahana), *2010, Akita-Hündin, brindel,
Genji, *2012, Akita-Rüde, rotweiß, aus eigener Zucht.

Gabriele Penndorf
Gabriele Penndorf

Heinz Penndorf
Heinz Penndorf

siehe auch:

nach oben

Annette Petzold, Jahrgang 1949, lebt westlich von München und war schon immer Hunde- und Katzenbesitzerin. Seit sie die Rasse Akita kennenlernte, ist sie fasziniert von diesen Hunden.

Niko, 1990-2003, Akita-Rüde, schwarz,
Yumi, *2004, Akita-Hündin, weiß.

Annette Petzold mit Yumi
Annette Petzold mit Yumi

nach oben

Bettina Pinnekamp und ihr Mann leben seit 1984 mit Akitas. Ihre Erfahrung aus dieser langen Zeitspanne: man lernt nie aus, jeder neue Akita ist wieder eine neue Herausforderung und neues Glück.

Taiko, 1984-1998, Akita-Rüde, rotweiß mit schwarzer Maske,
Tora, 1995-2009, Akita-Rüde, weiß,
Suki, 1998-2014, Akita-Hündin, rotweiß,
Akashio, *2009, Akita-Rüde, rotweiß,
Fukihime, *2011, Akita-Hündin, rotweiß, seit 2014 bei Bettina.

nach oben

Margareta Proksch, promovierte Biologin, lebt mit ihrer Familie seit 1999 in einem Dorf am Rand der Eifel. Mit dem ländlichen Wohnen kam der Wunsch nach einem Hund. Kurz nach Terrierhündin Kessie folgte der weiße Akita-Rüde Asko, ein Akita par Excellence;  er legte den Grundstein für die Liebe zu den Akitas. Mittlerweile füllen drei Akitas mit ausgeprägten Persönlichkeiten das Haus mit viel Leben.

Asko, 1999-2009, Akita-Rüde, weiß,
Brindel, *2008, Akita-Rüde, brindel,
Hime, *2010, Akita-Hündin, weiß,
Pippa, *2010, Akita-Hündin, brindel.

Margareta Proksch mit Pippa, Hime und Brindel
Margareta Proksch mit Mann, Pippa, Hime und Brindel

nach oben

Beate Pürner, Ruheständlerin, verbringt viel Zeit in Südwestfrankreich. Im Internet sorgt sie für Akitas und Akitaner: Akita in Not (externer Link www.akita-in-not.de), Akita-Mailingliste (externer Link www.akita-mailingliste.de). Für dieses Buch hat sie im Hintergrund alle Fäden gezogen.

Chico, 1994-2007, Akita-Rüde, rotweiß,
Oskar, *2008, Husky-Malamute-Akita-Rüde, dunkel, aus dem Tierschutz.

beate Pürner mit Oskar
Beate Pürner mit Oskar

siehe auch:

nach oben

Gabriela Richard lebt seit 1969 mit Akitas, zunächst im Elternhaus und dann in ihrer eigenen Familie. Seit 1994 züchtet sie Akitas (externer Link www.akita-ken.de). 1995 gründete sie die Rettungsstation »Akita in Not« (externer Link www.akita-ken.de).

Im Akita Club e.V. engagierte sie sich als Sonderleiterin für Ausstellungen, in der Geschäftsstelle und als Hauptzuchtwartin. Außerdem ist sie VDH-Ausbilderin. Heute richtet sie als Zuchtrichterin für Akitas und alle Rassen der Gruppe 4 und 5 im In- und Ausland. Ihr Akita-Erziehungsbuch »Unser Akita, ein Hund – zwei Gesichter« ist auch auf Englisch und Russisch erhältlich (externer Link www.unser-akita-buch.de).

Antai, 1992-2002, Akita-Hündin, weiß,
Ken, *2004, Akita-Rüde, brindel, aus eigener Zucht,
Jojo, *2006, Akita-Hündin, rotweiß, aus eigener Zucht.

Gabriela Richard
Gabriela Richard mit Tani und Umeko

siehe auch:

nach oben

Elisabeth Schlager, Baujahr 1986, Konstrukteurin im Anlagen- und Behälterbau. Lebt mit Freund Christian, Akita-Rüde Aibo und drei Katzen im schönen Oberösterreich. Beim Einzug ins neugebaute Haus war klar, dass ein Hund mit einziehen sollte. Aibo ist ihr erster Hund.

Aibo, *2011, Akita-Rüde, rot-brindel.

Elisabeth Schlager mit Aibo
Elisabeth Schlager mit Aibo

nach oben

Anke Schober, Jahrgang 1966, Krankenschwester, hat vor 14 Jahren ihren Lebensgefährten kennengelernt, der schon Akitas hatte. Sie leben heute mit zwei Akitahündinnen, einem Huskyrüden und zehn Laufenten in der Nähe von Hannover auf einem Resthof. Ihre große Leidenschaft ist das Fotografieren der Hunde.

Laki, 1999-2013, Border Collie … Mischlingshündin, aus dem Tierschutz,
Miko, *2002, Akita-Hündin, brindel,
Cooper, *2007, Husky-Rüde, aus dem Tierschutz,
Miharu, *2013, Akita-Hündin, rotweiß.

Anke Schober mit Miharu
Anke Schober mit Miharu

nach oben

Marianne Schwald, Jahrgang 1969, lebt in einem kleinen Ort bei Freiburg mit ihrem Mann und zwei Kindern. Als sie 11 war, durfte sie einen Schäfer-Rottweiler-Mix von acht Jahren ihr Eigen nennen.

2009 zog Ampei, eine zweijährige Panikhündin aus dem Tierschutz ein. Nach schwierigen Zeiten sind die Beiden heute das perfekte Team. Mehr zu Ampei und Marianne auf externer Link www.akita-ampei.npage.de.

Schona, 1995-2004, Akita-Hündin,
Enya, 2004-2009, achtjährige Alaska Husky-Hündin, weiß, aus dem Tierschutz,
Ampei, *2007, übernommen 2009, Langhaar Akita-Hündin, rotweiß, aus dem Tierschutz.

Marianne Schwald mit Ampei
Marianne Schwald mit Ampei

siehe auch:

nach oben

Marianne Thielen, Netzwerk- und Security Administratorin, führte schon als Kind sämtliche Nachbarshunde aus. Der erste eigene Hund kam völlig spontan mit Anfang 20. Sie lebt mit ihrem Brindel-Patchwork-Team in der Nähe von Frankfurt.

Rashida, 1993-1996, Akita-Husky-Schäferhund Mischlingshündin,
Yuna, 1997-2010, Akita-Hündin, rotweiß,
Fuyu, 2002-2012, Akita-Rüde, brindel,
Suki, *2002-2014, übernommen 2010, Akita-Hündin, silberbrindel,
Yuudai, *2009, übernommen 2011, Akita-Rüde, brindel,
Cio-Cio, *2011, Akita-Hündin, brindel,
Junji, *2014, Akita-Rüde, brindel.

Marianne Thielen mit Yuudai, Cio-Cio und Junji
Marianne Thielen mit Cio-Cio, Junji, Yuudai

nach oben

Martina Wagner, Jahrgang 1964, lebt mit ihrem Mann, ihrer Akita-Mix-Hündin Gina und zwei Katzen im hessischen Spessart. Sie hatte seit frühester Jugend immer Kontakt mit Hunden. Gina ist ihr erster eigener Hund und zog vor fast acht Jahren bei der Familie ein. Nach anfänglichen Schwierigkeiten sind die beiden im Lauf der Jahre zu einem Dreamteam zusammen gewachsen.

Gina, *2004, übernommen 2007, Akita-Harzer Fuchs Mischlingshündin, rot, aus dem Tierschutz.

Martina Wagner mit Gina
Martina Wagner mit Gina

nach oben

Brigitte Zehetgruber, Jahrgang 1952, zog nach Beendigung ihres Berufslebens raus aus der Stadt in den Wienerwald. Obwohl die erste Hündin 1987 schwer an Sebadenitis erkrankt war, ist ihr Motto: Einmal Akita – immer Akita!

Aki, 1985-1996, Akita-Hündin, Geschenk von Freunden aus Japan,
Buki, 1994-2008, übernommen 1996, Akita-Hündin, creme, aus dem Tierschutz,
Stella, *2006, übernommen 2008, Akita-Mix-Hündin, brindel, aus dem Tierschutz.

Brigitte zehetgruber mit Stella
Brigitte Zehetgruber mit Stella

Kennen Sie auch das Vorgängerbuch
Japanisches Lächeln auf vier Beinen?

Buch: Japanisches Lächeln auf vier Beinen

HomeInhaltVorwortDie Autoren
Buch bestellenGästebuchImpressum

nach oben